<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.> +43 (0) 2748 6609
Derzeit befinden sich keine Produkte
in Ihrem Warenkorb.

Der Rosenschnitt im Frühjahr

Der Rosenschnitt wird im Frühjahr durchgeführt, sobald die Knospen beginnen anzuschwellen. Schwache Triebe werden komplett entfernt. Die starken Triebe werden auf ca. 10-15 cm zurückgeschnitten. Wichtig dabei ist es, ca. 1cm oberhalb eines nach außen zeigenden angeschwollenen Auges zu schneiden. Auf ein nach außen zeigendes Auge soll deshalb geschnitten werden, da sonst die Triebe nach innen wachsen.

Ein solcher Rückschnitt wird bei Beetrosen, Bodendeckerrosen, Edelrosen und Zwergrosen durchgeführt. Durch diesen starken Schnitt treiben die Rosen stark aus, was zu schönen Blüten führt. Bei Kletterrosen und Strauchrosen führt man lediglich einen Auslichtungsschnitt durch. Bei einem Auslichtungsschnitt werden nach innen wachsende und sich überkreuzende Triebe entfernt. Ebenso werden schwache Ästchen, totes Holz und morsche Äste am Ansatz entfernt.

Mehr zum Thema richtige Rosenwahl, Düngung, usw. 
Der Rosenschnitt im Frühjahr-
Zoom

top